Vorsicht! Nicht vegetarisch: Gelatine

Heute kommt der erste Teil der Mini-Reihe über Produkte, die nicht vegetarisch sind, bei denen man es aber nicht direkt vermutet.

pixabay

Gelatine besteht aus tierischem Kollagen. Dafür werden Knochen und andere Körperteile von verschiedenen Tieren ausgekocht. Gelatine wird vor allem als Verdickungsmittel benutzt. Da die Tiere offensichtlich sterben müssen, damit ihre Knochen benutzt werden können, ist Gelatine nicht vegetarisch.

pixabay

Gelatine ist in diversen Lebensmitteln enthalten: Gummibärchen, Puddings, Cremes (z.B. in Sahnetorten), Götterspeise, Marshmallows und viele andere. Außerdem kann Gelatine auch in Tabletten und Shampoos enthalten sein.

Alternativen zu finden ist relativ einfach, das wären zum Beispiel Pektin oder Agar Agar. Es gibt mittlerweile viele Gummibärchen, die ohne Gelatine auskommen; ein Beispiel hierfür sind die Produkte von Katjes. Auch bei Puddings und Cremes und ähnlichem gibt es Alternativen ohne Gelatine. Bei Shampoos kann man sicher sein, dass keine Gelatine enthalten ist, wenn diese mit vegan deklariert sind. Es klingt zunächst aufwändig, dass man sich ALternativen suchen muss, hält man beim EInkuafen jedoch die Augen offen, findet man schnell preiswerte Produkte, die vegetarisch sind.

Weitere Informationen:

http://www.petazwei.de/was-gelatine-mit-toten-kuehen-und-schweinen-zu-tun-hat

http://www.peta.de/gelatine#.WS8badwaRdg

Vegetarisch = Verzicht?

Lebensmittel vektor durch Freepik entwickelt

Wie es mir in den vier Wochen ergangen ist, in denen ich mich vegetarisch ernährt habe, erfahrt hier. Worauf musste ich verzichten? Ist es mir schwer gefallen? Mit welchen Themen habe ich mich beschäftigt?